Nachbarschaftshilfe mit Abstand

Auch und gerade in der Krise sind aber Nachbarschaft und Miteinander wichtig, um die Unterstützung und Versorgung derer zu sichern, die zu den Risikogruppen gehören oder Menschen, die aus anderen Gründen das Haus nicht verlassen dürfen. Wir sind aufeinander angewiesen, auf Hilfe und Rücksicht.

In Bingen wird Nachbarschaft nicht nur in Krisenzeiten gelebt. Auf diese lebendigen Netzwerke, die auf vielfältige Weise gepflegt werden und die wir auch beim Binger Nachbarschaftstag gefeiert haben, dürfen wir nun zurückgreifen. Nun gilt es zu zeigen, dass Nachbarschaft im Alltag trägt und dass jeder „Tag ein Tag der Nachbarn wird“.

Jeder Tag ist Tag der Nachbarn!! 

Es gibt bereits eine Vielzahl von Initiativen in Bingen, die sich um die konkrete Unterstützung von Hilfebedürftigen kümmern und zum Beispiel Einkäufe organisieren, Lieferservices anbieten und vieles mehr:

 

Binger Ehrenamtsbörse vermittelt Telefonkontakte 

Gern würden wir diese bereits vorhandenen nachbarschaftlichen Hilfen als Treff im Stift im Rahmen des Kooperationsprojekt der Binger Ehrenamtsbörse unterstützen. Wir bieten daher an, (seriöse) Telefonkontakte zu vermitteln und damit Menschen zusammenzubringen, die telefonisch miteinander Kontakt aufnehmen möchten. Unter www.ehrenamtsboerse.de finden Sie nähere Informationen, wie Sie helfen können bzw. selbst Telefongespräche in Anspruch nehmen können.

Telefongespräch anbieten:
Hab ein offenes Ohr und schenke deine Zeit 

Solltest Sie aus gegebenen Anlass auf soziale Kontakte verzichten wollen, können Sie sich auch als Gesprächspartner*in per Telefon anbieten. Schenken Sie ein bisschen Zeit, in der Sie für Menschen mit Sorgen da sind.
Wie auch immer Sie helfen möchten – jede Art der Hilfe zählt und jeder kleine Handgriff kann dazu beitragen, andere Menschen zu schützen. Wir alle können jetzt zu Held*innen der Nachbarschaft werden!

Redebedarf? 

Fragen Sie auch Ihre Nachbarn, ob sie selbst oder jemand in ihrem Umfeld sich über ein tägliches Telefongespräch freuen würden. Geben Sie die Möglichkeit des persönlichen Gespräches weiter.

Eine schöne Frage für das Gespräch: Washat dich heute gefreut? Oder vielleicht möchte der oder die Gesprächpartner*in gerne einfach nur zuhören, dann bietet sich Vorlesen an.