interkulturelle Begegnung

"Come together" - Neue Termine und gemeinsame Planung für 2018

Ideenbörse und gemeinsame Planung 2018

Bei Musik und gemeinsamen Essen haben wir gemeinsam in die Zukunft geschaut und Ideen für weitere Treffen gesammelt und Möglichkeiten der vielfältigen Mitwirkung ausgelotet. Anregungen und Vorschläge sind gefragt, damit diese Treffen für alle ansprechend und fruchtbar sein können! ideen für weitere Treffen können Sie auch weiterhin einbringen.

Die Termine für die regelmäßigen Come together in 2018 stehen fest und anbei finden Sie eine Übersicht:

Freitag, 16. Februar 2018 ab 17 Uhr Informationen der Verbraucherzentrale

Freitag, 20. April 2018 ab 17 Uhr Gemeinsamer Tanz mit Winzertanzgruppe

Freitag, 15. Juni 2018 in Klärung Zuckerfest gemeinsam mit dem türkisch- islamischen Kulturverein

Samstag, 18. August 2018 ganzer Tag Gemeinsamer Ausflug mit Flüchtlingshilfe Bingerbrück

Freitag, 19. Oktober 2018 ab 18 Uhr Austausch mit syrischen Pfadfindern und Pfadfinderschaft Büdesheim

Freitag, 7. Dezember 2018 ab 18 Uhr Nikolausfeier

Ausstellung "Keys of hope" von Caritas International

ab Freitag, dem 5. Januar 2018 präsentiert der Treff im Stift gemeinsam mit der Caritas International die Ausstellung „Keys of hope“.

Inspiriert von der Idee des britischen Reportage-Fotografen Bradley Secker ist gemeinsam mit der Werbeagentur BBDO die Idee zur Kampagne „Keys of Hope“ entstanden: Ein Schlüssel in der Hand steht als Symbol für die Hoffnung vieler Flüchtlinge, eines Tages wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können- oder eine neue Heimat zu finden. Dafür steht der doppeldeutige deutsche Titel „Hoffen auf Heimat“.

Vernissage am Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 17 Uhr

Dass sich in den verschiedenen Bildern die Sehnsucht nach Heimat und Zugehörigkeit wiederspiegelt, können Sie im Rahmen der Ausstellung selbst erleben. Zur Vernissage, verbunden mit einem kleinen Umtrunk und der Gelegenheit des interkulturellen Austausches mit den Geflüchteten, die in Bingen eine neue Heimat gefunden haben, sind alle Interessierten am Mittwoch, den 10. Januar 2018 ab 17 Uhr recht herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zur Ausstellung können Sie in der Broschüre nachlesen.

Mitarbeit im Vorbereitungsteam - Vorstellung von Vereinen und Aktivitäten

Gern können Sie das Vorbereitungsteam unterstützen: beim Planen, Vorbereiten, bei der Gestaltung der Räumlichkeiten, mit musikalischen oder sonstigen Beiträgen für die Abende. Auch Vereine und Organisationen können sich im Rahmen der Treffen vorstellen, um Geflüchtete zu informieren über ihre Angebote. Begegnungsangebote, Treffpunkte und Initiativen, die der weiteren Integration dienen, können ebenfalls die Gelegenheit nutzen, ihre Aktivitäten bekannt zu machen.

Informationsstand beim Martinimarkt 11.11.2017

Zudem gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen des Martinimarktes im Stift St. Martin über das Netzwerk Flüchtlingshilfe zu informieren: hierfür gibt es einen Informationsstand, an dem sie sich über weitere Möglichkeiten des Engagements (Sprachpaten, Alltagshelfer in der Schreibstube,..) sowie über die Vielfalt der Hilfen kundig machen können. Wir würden uns freuen, Sie am Samstag, den 11.11.2017 am Stand begrüßen zu dürfen!

Internationales Kochen

Nähere Informationen zum Internationalen Kochen, einer Kooperation der Katholischen Hochschulgemeinde, des Caritaszentrums St. Elisabeth und des Treffs, finden Sie hier.

Tschernobylhilfe Bingen zu Gast beim Come together

BINGEN. Das Come together des Netzwerkes Flüchtlingshilfe Bingen ist eine monatliche Möglichkeit der Begegnung von Einheimischen und Geflüchteten/ NeubürgerInnen. Beim nächsten Treffen, das am Mittwoch, den 19. Juli 2017 ab 18 Uhr stattfindet, wird die „Kinderhilfe Tschernobyl Bingen“ mit der Kindergruppe aus Weißrussland zu Gast sein. Die Kinder verbringen, wie schon seit vielen Jahren, in Bingen und Umgebung ihre Ferien.

Der gemeinsame Abend ist verbunden mit einem bunten Programm: Die Ausstellung „FARBEN verbinden – Farben überwinden Grenzen“, die im Kontext der „Come together“ entstanden ist, soll an diesem Abend eröffnet werden:

Sichtbar werden Erfahrungen der Flucht, Zukunftsängste, aber vor allem auch die tiefe Sehnsucht nach Heimat und Ankommen. „Durch Weben und Knüpfen wurden sprichwörtlich „Kontakte geknüpft“ – über alle Grenzen von Alter oder Herkunft hinweg“ so Jutta Zibilla (Energiearbeit und Kunst). Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von dem syrisch-deutschen Trio mit Zaki, Ayman und Henrik, deren musikalisches Zusammenkommen auch eine besondere Art der interkulturellen Begegnung ist.

Für alle Kinder wird es an diesem Abend eine weitere kreative Aktion. Gemeinsam mit dem KochTREFF wollen wir zusammen etwas „typisch Deutsches“ kochen (Kartoffelsuppe mit Rindswürstchen) und im Anschluss miteinander essen.

Rückfragen zur Veranstaltung unter Quartiersbüro des Treffs Telefon: 06721-9125-19 oder Mail: sozialdienst@st-martin-bingen.de.